Zum Inhalt oder zur Navigation

Kinderschuhe

Häufige Fragen und Antworten

In über zwölf Jahren unserer Tätigkeit als Fachhändler für Kinderschuhe in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf hat sich immer wieder gezeigt, dass Eltern beim Auswählen und Anprobieren von Kinderschuhen sehr viel Wert auf fachkundige Beratung legen. Viele Eltern haben für ihr Kleinkind Krabbelschuhe oder Lauflernschuhe bei uns gekauft und sind wegen des großen Angebots und der guten Beratung zu Stammkunden geworden.

Das Team von Kleine Helden Berlin verfügt heute über einen wertvollen Erfahrungsschatz zum Thema Kinderschuhe. Dieses Wissen stellen wir Ihnen und Ihrem Kind zur Verfügung.

Einige typische Fragen, die wir in unserem Kinderschuhgeschäft täglich hören, beantworten wir Ihnen an dieser Stelle.

Häufige Fragen und Antworten zu Kinderschuhen

Wann brauchen Kinder die ersten Schuhe?

Grundsätzlich gilt: Je länger Ihre Kinder barfuß laufen, desto besser. Sie lernen so, den Fuß richtig abzurollen und die notwendige Muskulatur aufzubauen. Die besten Kinderschuhe sind für kleine Kinder “keine Schuhe”. Barfußgehen ist nicht nur für die Ausbildung der Muskulatur empfehlenswert, sondern auch für die Entwicklung der Feinmotorik. Das Gehen auf glatten und rauen Flächen ist für Kleinkinder eine neue Erfahrung, die einen wichtigen Lernprozess darstellt.

Soweit die Theorie. In der Praxis stellt sich die Frage nach dem ersten Kinderschuh aufgrund von Nässe und Kälte oder dem Schmutz auf den Gehwegen nochmals neu. Die Zeit für den ersten Schuh ist gekommen, wenn sich die Kinder vom Krabbeln aufrichten und auf den Füßen gehen oder stehen. Dabei ist nicht wichtig, ob sie ein oder mehrere Schritte gehen, ob sie ersteinmal nur an der Hand oder schon frei gehen können. Die Tatsache des Bodenkontaktes macht es nötig, dass eine Gummisohle die Kinderfüße vor Schmutz, Nässe und Kälte schützt. Und im Hinblick auf das gesunde Barfußlaufen wird spätestens jetzt offensichtlich, wie wichtig es ist, dass die ersten Schuhe für Ihr Kind fachkundig entwickelt und hergestellt wurden. Ein Kinderschuh von guter Qualität soll dem Kinderfuß möglichst viel Halt geben und dabei das Gehen nicht einschränken. Als Fachhändler für Kinderschuhe kennen wir den Unterschied zwischen lediglich schick und niedlich oder wirklich empfehlenswert und beraten Sie gerne.

Wie schnell wächst ein Kind?

Hinter dieser Frage steht natürlich, mit Hinblick auf Kinderschuhe, die Überlegung, wie schnell Kinderfüße wachsen. Und diese Frage ist überaus wertvoll, denn kleine Kinder können oftmals nicht wahrnehmen und schon gar nicht vermitteln, dass die jeweiligen Schuhe bereits zu klein sind. Und wenn Kinderschuhe zu klein sind, passt sich der Fuß dem Schuh an. Genau das muss unbedingt vermieden werden, denn sonst können gesunde Kinderfüße in Gefahr kommen, durch zu enge oder zu kurze Schuhe nachteilig geformt zu werden.

Je kleiner Kinder sind, desto schneller wachsen sie. Natürlich hat jedes Kind sein individuelles Wachstumstempo, aber als Faustregel gilt im Hinblick auf die Schuhgröße: Im Kleinkindalter etwa drei Größen pro Jahr, im Kindergartenalter ca. zwei Größen pro Jahr und im Schulalter ca. eine Größe pro Jahr.

Wir laden Sie ein, mit Ihrem Kind zur regelmäßigen Größen-Kontrolle zu uns zu kommen. Und wir raten, die Schuhkontrolle auch bei Kindern durchführen zu lassen, die schon gut sprechen können. Selbst Kinder, die bereits die Grundschule besuchen, können oft nicht sicher beurteilen, ob ihre Schuhe das Wachstum der Füße bereits beeinträchtigen.

Was ist ein Lauflernschuh?

Sobald die Kinder ihre ersten Gehversuche starten und das auch draußen tun möchten, werden Krabbelschuhe oder Strümpfe durch einen Lauflernschuh ersetzt. Der Lauflernschuh ist kein Wunderwerk der Schuhherstellung. Er ist ein ganz normaler hochwertiger Schuh, der allerdings speziell für die Laufanfänger über eine flexible Sohle verfügen soll und aus weichem Material besteht. Die Wahrnehmung in Lauflernschuhen soll dem Barfußgehen möglichst ähnlich sein, wobei ein solcher Schuh auch Halt geben muss. Außerdem muss auch der Lauflernschuh der Witterung angepasst werden. Das heißt Kinder, die im Winter anfangen zu laufen, benötigen andere Schuhe als Kinder, die bei schönem Sommerwetter starten.

Müssen Kinderschuhe den Knöchel umschließen?

Kinderschuhe sollen sich dem Fuß anpassen und Halt geben ohne einzuschränken. Dies geschieht durch die Einarbeitung einer festen Kappe im Fersenbereich, die Bestandteil eines jeden hochwertigen Schuhes ist. Die frühere Erkenntnis, dass Kinderschuhe für Laufanfänger den Knöchel umschließen sollen, gilt schon seit langer Zeit nicht mehr. Einzige Ausnahme: Wenn ein Arzt oder Orthopäde medizinische Gründe für das Tragen solcher Schuhe empfiehlt. Allerdings ist festzuhalten, dass ein Chuck, der aus modischen Gründen halbhoch ist oder Winterschuhe, die aus Witterungsgründen höher sind, die Füße größerer Kinder in keiner Weise schädigen. Nicht jeder Modeschuh ist allerdings für Laufanfänger geeignet.

Es gibt kein Kleidungsstück, das bei Kindern unter gesundheitlichen Aspekten so umsichtig ausgewählt werden sollte, wie Schuhe. Babys kommen im Allgemeinen mit gesunden Füßen zur Welt. Spätere Fehlstellungen der Füße haben oft die falsche Wahl der Kinderschuhe als Ursache.

Wie lange passen Kinderschuhe?

Der Zeitraum, über den ein Kinderschuh richtig passt, hängt vom Alter des Kindes ab. Während Kleinkinder oftmals bereits nach drei Monaten aus ihren Schuhen herausgewachsen sind, können Kinder im Grundschulalter ihre Schuhe meist eine ganze Saison tragen. Und weil passende Schuhe für die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen sehr wichtig sind, empfehlen wir auch an dieser Stelle noch einmal, dass nur eine regelmäßige Kontrolle Aufschluss darüber gibt, ob die Schuhe bereits zu eng oder zu kurz sind.

Was ist besser: Schnürschuh oder Klettschuh?

Kinderschuhe mit Schnür- oder Klettverschluss sind gleichermaßen gut. Für Kinder sind Klettschuhe leichter anzuziehen, das Binden der Schnürsenkel ist komplizierter als einen Klettverschluss zu schließen. Allerdings sollten die Erwachsenen darauf achten, dass auch der Klettverschluss richtig geschlossen wird, da die Schuhe sonst nicht richtig sitzen. Schuhe, die nicht fest sitzen und sich bei jedem Schritt am Fuß auf und ab bewegen, können Blasen verursachen. Hinsichtlich des Tragekomforts sind Schnürschuhe oder Klettschuhe als gleich anzusehen.

Gibt es Hersteller, die nur schmale oder nur breite Schuhe produzieren?

Es gibt keinen Kinderschuh-Hersteller, der ausschließlich breite oder schmale Schuhe anbietet. Alle Hersteller produzieren Schuhe in unterschiedlichen Weiten. Wir als Fachhändler wissen natürlich, welcher Schuh wie ausfällt. Wichtig ist in dem Zusammenhang allerdings, dass die Größe bei Kinderschuhen noch weniger als einheitlich betrachtet werden darf als Erwachsene das bei ihren Schuhen kennen. Die Schuhgröße ist bei Kinderschuhen immer nur ein Richtwert. So kann Größe 28 von dem einen Hersteller genauso gut passen wie die Größe 29 von einem anderen Hersteller.

Unter diesem Aspekt wird wieder deutlich, warum Eltern, die Ihren Kindern Schuhe bei Kleine Helden Berlin kaufen, die fachkundige Beratung so schätzen.

Braucht ein Kind einen Schuh zum Wechseln?

Ein guter Kinderschuh kann ein gewisses Maß an Feuchtigkeit aufnehmen, passt sich dem Fuß an und gibt Halt. Zudem schützt er vor Nässe, Schmutz und Kälte. Egal wie hochwertig ein Schuh ist, tägliches Tragen strapaziert auch die besten Schuhe und schränkt die Funktionalität ein. Insbesondere die wichtige Funktion zu “atmen”, wird durch schwitzen beeinträchtigt, wenn der Schuh keine Zeit zur “Erholung” findet. Denn beim Schwitzen nimmt ein guter Kinderschuh die abgegebene Feuchtigkeit auf, muss diese aber auch wieder abgeben können und das braucht Zeit. Deswegen sind Wechselschuhe für Kinder besonders wichtig. Als Faustregel gilt: Einen Tag tragen, einen Tag ruhen lassen.

Kann man Schuhe an ein anderes Kind weitergeben?

Ein guter Schuh passt sich dem Kinderfuß an und nicht umgekehrt. „Anpassen” heißt in diesem Zusammenhang, dass der Fuß den Schuh auf Dauer gewissermaßen formt. Der Fuß hat genügend Freiraum, gesund zu wachsen, findet andererseits aber ausreichend Halt. Wie lange es dauert, bis ein Schuh „geformt” ist, hängt vom Material, von der Tragedauer und der Beanspruchung ab. Die Ausformung selbst hängt vom Abrollverhalten des jeweiligen Kindes ab. Dieses Abrollverhalten ist individuell und damit auch die Art der jeweiligen Ausformung. Deshalb ist eine Weitergabe von Schuhen nicht zu empfehlen. Ausnahme: Die Schuhe sind wenig getragen und insofern nicht vorgeformt und der hygienische Zustand ist einwandfrei.

Kann man einzelne Größen nachbestellen?

Kinderschuhe in bestimmten einzelnen Größen können nicht nachbestellt werden. Die Händler können bei ihren Lieferanten nur ganze Sortimente bestellen.

Gibt es eine Garantie auf Schuhe?

Eine Garantie auf Schuhe gibt es nicht, da ein Schuh ein Abnutzungsgegenstand ist. Wenn ein Schuh zum Beispiel durch Fahren mit dem Bobbycar und dem Laufrad oder intensives Fußballspielen beschädigt wird, so liegt das nicht in der Verantwortung des Einzelhändlers oder Herstellers.

Die Einsatzgebiete der Schuhe sollten beim Kauf beachtet werden. Ein weicher, schicker Schuh ist für das Herumtoben auf dem Spielplatz weniger geeignet als ein robuster Schuh. Der Spielplatzschuh ist wiederum nicht der richtige für eine festliche Angelegenheit. Auch diese unterschiedlichen Anlässe sprechen für einen Wechselschuh, um lange etwas von den Kinderschuhen zu haben.

Warum kauft man Kinderschuhe beim Fachhändler?

Weil Sie als Kunde nirgendwo so viel Sachkenntnis erfahren wie im Fachgeschäft. Beim Fachhändler weiß man, wie Füße richtig gemessen werden und welcher Schuh für welchen Fuß in Frage kommt. Die Länge eines Fußes sagt nicht alles über die Schuhgröße aus. Das ist der Grund, warum der Schuhkauf im Internet zum Großteil nicht funktioniert. Das Internet ist ein tolles Medium. Kinderschuhe sind allerdings ein Produkt, das mehr Beratung und Ausprobieren braucht als das im Internet möglich ist.

Kleine Helden Berlin ist ein Fachgeschäft für Kinderschuhe in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Bei uns können ihre Kinder anprobieren und den passenden Schuh sofort mitnehmen, ohne Lieferzeit und mit fachlicher Beratung.

 

Schuhe kaufen ohne Kinder

Nicht immer ist es möglich, die ganze Familie für den Kauf von Kinderschuhen unter einen Hut zu bekommen. Deshalb kommt es vor, dass Eltern die Schuhe ohne ihre Kinder kaufen. Wir von Kleine Helden Berlin können natürlich nur ein fundiertes Urteil über den richtigen Schuh zu einem bestimmten Fuß abgeben, wenn wir die Füße sehen.

Aber auch ohne Kinder kann man versuchen, den richtigen Schuh in der richtigen Größe zu finden. Wenn Eltern ohne Kinder zum Kauf von Kinderschuhen losgehen, ist es hilfreich, eine Schablone mitzubringen. Diese Schablone wird angefertigt, indem man das Kind mit einem oder beiden Füßen auf ein Blatt Papier stellt (stehen ist dabei wichtig) und mit einem Stift die Umrisse des Fußes aufmalt. In unserem Kinderschuhgeschäft versuchen wir, mit Hilfe des Messgerätes die Größe herauszufinden.

Zu Hause können die Eltern die Schuhe dann in Ruhe mit dem Kind anprobieren. Wenn die Schuhe nicht passen oder gefallen, dann nehmen wir sie innerhalb von drei Tagen wieder zurück, sofern sie ungetragen sind.